Dienstag, 7. April 2015

Lucas di Grassi erobert Formel-E-Führung zurück

Nelson Piquet jr. ging von Startplatz drei gleich am Start vor Pole Sitter Daniel Abt in Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Mit einer fehlerfreier Fahrt konnte der China-Racing-Pilot Jean-Eric Vergne im Andretti-Autosport-Renner und Lucas di Grassi, der für das Team Abt Sportsline antritt, hinter sich lassen.
Lucas de Grassi Platz drei in Long Beach und Tabellenführung
Foto: Audi-Motorsport
Lucas di Grassi hat in Long Beach (USA) die Führung in der Gesamtwertung der Formel E zurückerobert: Der Audi-Werksfahrer, der in der Serie für rein elektrisch angetriebene Formelautos für das Audi Sport ABT Formula-E Team startet, belegte in Kalifornien den dritten Rang. Es war für ihn der vierte Podiumsplatz im sechsten Rennen.

Viel Pech hatte auch wieder einmal Nick Heidfeld. Der startete nach Problemen im Training und im Qualifying nur von Platz 14, schaffte es aber im Laufe des Rennnes, sich bis auf einen hervorragenden Platz 6 nach vorne durchzuarbeiten. Nach einer Kollision mit Jerome d’Ambrosio in Runde 36, einem darauf folgenden Dreher und dem Verlust des Heckflügels reichte es jedoch zum Rennende nur für Platz 11.

Nach Läufen in Asien sowie Süd- und Nordamerika kommt die Formel E jetzt nach Europa: Am 9. Mai steht das Rennen in den Straßen Monacos auf dem Programm, bevor es für das einzige deutsche Team zum Heimspiel nach Berlin geht.

Rennergebnis Long Beach (Top-Five):
1. Nelson Piquet    China Racing
2. Jean-Eric Vergne    Andretti
3. Lucas di Grassi    Audi Sport ABT 
4. Sébastien Buemi    e.dams-Renault
5. Bruno Senna    Mahindra Racing



Meisterschaftsstand Fahrerwertung (Top-Five):
1. Lucas di Grassi  Audi Sport ABT     75 Pkt.
2. Nelson Piquet  China Racing          74 Pkt.
3. Nicolas Prost  e.dams Renault        69 Pkt.
4. Sébastien Buemi  e.dams Renault  55 Pkt.
5. Sam Bird   Virgin Racing                 52 Pkt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen