Donnerstag, 16. April 2015

1. Testtag Oschersleben: DTM-Champion Wittmann setzt die erste Bestzeit

Am ersten der drei Testtage in Oschersleben fuhr der letztjährige Meister Marco Wittmann die Tagesbestzeit. Im BMW M4 DTM umrundete Marco Wittmann den 3,696 Kilometer langen Kurs in 1:19,913 Minuten und war damit der einzige Fahrer, der unter der 1:20-Minuten-Marke blieb. Auf Platz Zwei folgte der Kanadier Robert Wickens (Mercedes) mit 0,220 Sekunden Rückstand. Dritter war Timo Glock (BMW).  Den schnellsten Audi RS5 DTM pilotierte Nico Müller, der 2015 seine zweite Saison in der DTM bestreitet, auf Position acht. Der Rückstand auf die Tagesbestzeit betrug 0,628 Sekunden.
der Vorjahresmeister setzt die erste Tagesbestzeit
Foto: Jens Hawrda
Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen knapp unter 20 °C waren insgesamt zwölf DTM-Fahrzeuge im Einsatz – vier von jedem Hersteller. In Summe absolvierten die Piloten dabei 1.437 Runden. Das entspricht einer Distanz von 5.269 Kilometern. Die meisten Runden absolvierte Timo Scheider. Für den Audi-Werksfahrer standen am Ende stolze 172 Umläufe und über 635 Kilometer zu Buche.

Mercedes-Neuzugang Maximilian Götz hatte Pech, sein Mercedes-AMG C63 DTM quittierte bereits bei der Boxenausfahrt den Dienst, womit der Deutsche zum Zusehen verurteilt war.


Die Schnellsten am ersten Testtag (Top-Five):


1. Marco Wittmann BMW M4 DTM  
2. Robert Wickens Mercedes-AMG C63 DTM
3. Timo Glock BMW M4 DTM 
4. Antonio Félix da Costa BMW M4 DTM
5. Tom Blomqvist BMW M4 DTM


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen